Prinzipien aus der Osteopathie

Safety

Ein wichtiges Prinzip der Osteopathie ist sowohl für den Patienten als auch für den Osteopathen das sichere Arbeiten. Durch die ausführliche Anamnese und Provokation der geschädigten Strukturen findet der Therapeut heraus, ob er gefahrenfrei behandeln kann, oder ob eine weitere Abklärungen von medizinischer Seite aus notwendig sind.

Interaktion zwischen Struktur und Funktion

Die Struktur der Gelenke oder des Bindegewebes bedingt deren Funktion. Ist die Funktion durch Trauma, Fehlbelastungen oder Verschleiß gestört, wird auf längere Zeit auch die Struktur geschädigt. Dies gilt es zu verhindern, in dem man die richtige Funktion wieder herstellt. In der Osteopathie werden die Funktionen behandelt und verbessert. Veränderte Strukturen sind mit Osteopathie nur noch schwer zu verbessern, meist nur zu lindern. Aus dem Grunde sollten funktionelle Probleme früh beseitigt werden, um einen Umbau der Strukturen zu vermeiden.

Der Körper ist ein Ganzes

In der Osteopathie wird der Körper als Ganzes gesehen und von der Funktion her nicht in einzelne Körperabschnitte unterteilt, die für sich alleine betrachtet werden. Alle Zellen des Körpers müssen gut versorgt werden, damit der Organismus perfekt funktionieren kann. Die drei wichtigen Systeme des Körpers sind das parietale System (Knochen, Muskeln, Sehnen, Bindegewebe, usw.), das viszerale System(innere Organe, deren Verbindungen, Aufhängungen, Durchblutung und nervale Innervation), so wie das Cranio-sacrale System (neurologische Strukturen, Nervensysteme, Rückenmark, Liquorfluß, usw.). Diese Systeme können zwar didaktisch von einander getrennt werden, sollten jedoch in der Behandlung je nach Ursache miteinander verknüpft sein.

Die Autokorrektion

Die Arterien müssen überall gut durchgängig sein und fließen können, sonst ist das Gewebe dahinter pathologisch ("krankhaft") verändert. Die Osteopathie macht sich die Selbstheilungsmechanismen des Körpers zu nutze. Der Osteopath sorgt dafür das die Engstellen (Entrapment), die für einer Minderversorgung des betroffenen Gebietes verantwortlich sind frei durchgängig sind und somit die Durchblutung und Ernährung des Gewebs wieder hergestellt wird. Danach wird dem betroffenen Bereich Pause gegeben, damit die Selbstheilungsmechanismen des Körpers wirken können und er sich selbst heilen kann.