Migräne

kurz

Die Migräne zählt zu den schmerzhaftesten Belastungen und kann die Lebensqualität massiv einschränken. Es gibt viele Theorien über die Entstehung wie Stress, hormonelle Schwankungen, bestimmte Nahrungsmittel oder ähnliches. Es könnte sich auch unabhängig vom Auslöser um eine Erhöhung des Innendrucks im Schädel handeln. Es zeigen sich bei der Migräne ähnliche Symptome, wie bei einer Hirndrucksteigerung: Aura, Übelkeit, Schwindel, einseitige Kopfschmerzen. In meinen Augen könnte ein Problem in einem Missmatch zwischen Liquorproduktion und dem Abfluss durch die venösen Strukturen möglich sein. Durch die Cranio-Sacrale-Therapie besteht die Möglichkeit, mit einer Drainage der Schädelvenen eine Verbesserung des Abflusses zu erreichen.

lang

Die Migräne zählt zu den schmerzhaftesten Belastungen und kann die Lebensqualität massiv einschränken. Es gibt viele Theorien über die Entstehung. Es gibt bestimmte Auslöser, wie Stress, hormonelle Schwankungen, bestimmte Nahrungsmittel oder ähnliches. Ich denke, das es sich unabhängig vom Auslöser um eine Erhöhung des Innendrucks des Schädels handeln könnte, da sich ähnliche Symptome zeigen, wie bei einer Hirndrucksteigerung: Aura, Übelkeit, Schwindel, einseitige Kopfschmerzen. In meinen Augen könnte das Problem in einem Missmatch zwischen Liquorproduktion und dem Abfluss in die verschiedenen Sinus liegen.

In der Cranio-Sacralen Therapie besteht die Möglichkeit der Schädeldrainage und somit der Verbesserung des Abflusses des venösen Blutes aus dem Inneren des Schädels. Somit wird das System vom Druck entlastet, die Symptome sollten abnehmen und die migränefreien Intervalle im Laufe der Behandlungsserie länger werden.

Zur Behandlung gehört auch die Freigängigkeit des Abflusses der Venen zu den größeren venösen Blutgefäßen und die Freigängigkeit der vegetativen Nerven im Bereich des Kopfgelenkes mit Atlas und Axis (OAA-Komplex) so wie des Cervico-Thoracalen Übergangs.